Portrait
Foto: Günter Standl

Ernst Jani

"krachlaut & bierernst"

Ein Oskar Maria Graf Abend

Lange wurde Oskar Maria Graf (1894 - 1967) als Naturbursche und Original, als schlitzohriger "Viechskerl", oder gar als "Porno - Graf" hingestellt, der erotische Schnurren präsentiert.
Langsam wird er sein provinzielles Lederhosen - Image los.
Ernst Jani wird mit exemplarischen Texten versuchen zu zeigen, dass Oskar Maria Graf in die erste Reihe nicht nur bayerischer Autoren gehört.
"Leben, leben muss man, meine ich, leben und sonst nichts. So einfach klingt das, und keiner kann's." schreibt er 1959.
Er hat es gekonnt, hat das Leben ausgekostet. Klischees, die sich um den genussfähigen, eigenwilligen Dichter ranken, haben lange seine ausgeprägte Sensibilität, seine moralische Integrität und sein soziales Verantwortungsgefühl unterschlagen, den Zugang zu seinem umfangreichen Werk erschwert oder gar verstellt.
Oskar Maria Graf wurde nicht müde, die Spießer aller Klassen mit seiner Lederhosentracht zu schockieren, bezeichnete sich selbstironisch "Provinzschriftsteller" und hat sich stets für soziale Gerechtigkeit und menschliche Freiheit engagiert.
Graf hat auf die Probleme seiner Zeit rücksichtslos hingewiesen, sie kraftvoll aber auch sensibel dargestellt und in einer Weise auf die Begrenztheit von "Heimat" und "Provinz" hingewiesen, der man sich nicht entziehen kann.

Nach seinen wunderbaren "Helmut Qualtinger Abenden" hat sich Ernst Jani nun den barocken Oskar Maria Graf vorgenommen und präsentiert ihn uns als szenisch-theatrale Lesung.



Eintritt 19.- Euro
Ermäßigung

Beginn der Vorstellung: 20.00 Uhr
Home Impressum